CBD Öl – Ein Heilmittel der Natur

Was sind CBD Tropfen?

CBD ist per Definition eine chemische Verbindung, die aus Cannabis gewonnen wird. CBD Öl ist nach einem der 113 Cannabinoide benannt, dem sogenannten Cannabidiol. Anders als die bekannte chemische Verbindung THC in der Cannabispflanze wirkt CBD nicht psychoaktiv. Frei verkäufliche CBD Öle enthalten lediglich bis zu 0,2 Milligramm THC. Daher ist es unwahrscheinlich, dass CBD Öle bewusstseinsverändernde Wirkungen auf den Verbraucher haben.

 

 

Was ist CBDa?

CBDa ist der Vorläufer von CBD. CBDa wird von der Cannabispflanze während ihrer Wachstumsphase produziert und anschließend extrahiert. Dieser wirklich wichtige Cannabinoid-Vorläufer ist „inaktiv“, bis er eine Decarboxylierungsphase durchläuft. Das bedeutet, dass das CBDa erhitzt werden muss (durch Verdampfen, Rauchen oder Kochen) und dabei wird Kohlendioxid abgetrennt. Aus CBDa wird CBD, aus THCa wird THC.

 

Wie wird CBD Öl konsumiert?

 

CBD Öl kann dem Körper auf verschiedene Weise zugeführt werden. Der Körper kann das Öl am besten aufnehmen, wenn Sie anschließend mindestens 15 Minuten lang nichts essen oder trinken. Das Öl sollte unter die Zunge gegeben werden und einige Sekunden dort verbleiben, bevor es geschluckt wird. Viele Verbraucher mischen das Öl auch mit Getränken oder Lebensmitteln, um die Einnahme des Öls zu vereinfachen. Eine Alternative bietet CBD Öl in Kapselform. Die Kapseln können flexibel überall mit einem Schluck Wasser konsumiert werden. Vorteil dabei ist: Die Kapselhülle löst sich erst im Magen auf, sodass sich die Aromen des CBD Öls nicht bis zu den Geschmacksnerven im Mund ausbreiten können. Inzwischen sind sogar Pillen, Vaporizer und Kaugummiextrakte mit CBD Gehalt erhältlich. So findet jeder ein passendes Präparat: CBD Öl kaufen.

 

Was ist bei der Einnahme zu beachten und wie schnell tritt die Wirkung ein?

Es gibt keine allgemeine Anweisung bezüglich der Dosierung von CBD Öl. Jeder Hersteller des jeweiligen Produkts kennt die Zusammensetzung des CBD Öls, den Wirkkomplex und die Dichte der Wirkstoffe am besten und bestimmt somit die richtige Dosierung und Anwendungsart. Da jeder Körper anders reagiert, ist es wichtig, die Dosierung ebenfalls individuell auf den Verbraucher anzupassen. In Form von Tropfen, die unter die Zunge gegeben werden, kann das CBD Öl schnell über die Schleimhäute in den Blutkreislauf transportiert werden. Grundsätzlich wirkt CBD Öl schmerzlindernd, vor allem bei chronischen Schmerzen und Entzündungen, aber auch förderlich bei Krankheiten wie Fibromyalgie, Arthritis, Multiple Sklerose, Parkinson, Migräne, Depressionen und Schlafstörungen.

 

Gibt es Nebenwirkungen?

Nebenwirkungen sind sehr selten, außer bei Menschen mit klassischen Allergien gegen Naturstoffe. Da meistens eine Allergie erst bekannt wird, wenn die erste allergische Reaktion aufgetreten ist, können die wenigsten im Voraus wissen, ob sie auf CBD Öl allergisch reagieren. Zudem können Nebenwirkungen wie Mundtrockenheit, ein flacher Bauch, Kopfschmerzen, Schwindel, Konzentrationsschwierigkeiten und ein schlechtes Gedächtnis auftreten. Es ist zudem wichtig zu beachten, dass der Körper auf ungewohnte Produkte irritiert reagieren kann, ohne dass eine klassische Allergie ausgelöst wird.

Leave a Reply