Kann ich jeden Fahrradtyp versichern?

Neben Standardfahrrädern können Sie auch Dreiräder oder E-Bikes durch eine sichere Fahrradversicherung absichern. Dies schützt auch Ihren E-Bike-Akku im Falle eines Diebstahls. Nicht versichert sind jedoch führerscheinpflichtige oder versicherungspflichtige Zweiräder. Dies gilt beispielsweise für Mopeds oder Motorräder. Einige E-Bikes fallen jedoch auch in diese Kategorie.

Sie können die Lastenrad Versicherung nur für neue Fahrräder abschließen. Das sind Fahrräder, die Sie zum Zeitpunkt der Versicherung innerhalb der letzten 36 Monate bei einem Händler gekauft haben. Das Alter eines Fahrrads können Sie mit einer Quittung nachweisen. Aus diesem Grund können selbst gebaute Fahrräder nicht versichert werden.

Kann ich mehr als ein Fahrrad versichern?

Ja, Sie können mehrere Fahrräder versichern. Wichtig ist jedoch, dass die Räder Ihnen gehören. Sie können aber auch Fahrräder versichern, die Familienmitgliedern gehören – sofern diese mit Ihnen einen Haushalt teilen. Wenn Sie Ihren Versicherungsvertrag unterschreiben, müssen Sie Angaben zu den Fahrrädern einschließlich der Rahmennummer machen.

Wie wird die Versicherungssumme berechnet?

Die Versicherungssumme bezieht sich auf den Wert Ihres Fahrrads. Wenn Sie einen teuren Sitz, hochwertige Beleuchtung oder andere wertvolle Teile haben, die an Ihrem Fahrrad befestigt sind, sollten Sie deren Wert zu Ihrer Abdeckung hinzufügen. Dazu gehört auch Ihr Fahrradschloss und dessen Wert zum Zeitpunkt des Kaufs (UVP). Zu beachten ist auch, dass sich die Versicherungssumme entsprechend erhöht, wenn Sie mehrere Fahrräder versichern.

Was muss ich beim Abschluss einer Fahrradversicherung beachten?

Um Ihr Fahrrad ausreichend vor Diebstahl zu schützen, sollten Sie es mit einem besonders sicheren Schloss an einem stabilen, festen Gegenstand, wie beispielsweise einem Laternenpfahl oder Fahrradständer, abschließen. Stellen Sie sicher, dass sowohl das Fahrrad als auch der Gegenstand nicht leicht entfernt, weggetragen oder angehoben werden können.

Lagern Sie Ihr Fahrrad oft in einem gemeinsamen Keller oder einem anderen Raum, zu dem andere Personen Zugang haben? Achten Sie in diesem Fall auch darauf, dass Ihr Fahrrad immer mit einem Schloss gesichert ist, das den oben genannten Normen entspricht. In Ihrem eigenen Fahrradkeller, den Sie abschließen können, müssen Sie Ihr Fahrrad nicht mit einem Schloss sichern. Wenn Sie jedoch über diese Speichermöglichkeit verfügen, sind Sie verpflichtet, diese zu nutzen. Wenn Ihr Fahrrad bei Ihnen zu Hause gelagert wird, sind Sie gegen Einbruch abgesichert.

Leave a Reply