Was genau ist ein HNO-Arzt?

Was genau ist ein HNO-Arzt und was behandelt er? Ein Hals-Nasen-Ohren-Arzt (HNO) ist ein medizinisches und chirurgisches Spezialgebiet, das sich auf die Anatomie, Physiologie und Pathologie der Kopf- und Halsregion konzentriert, und sie sind tatsächlich eines der ältesten medizinischen Fachgebiete. Alles in allem können sie bei der Diagnose oder Behandlung einer Reihe verschiedener Krankheiten und medizinischer Probleme helfen.

Wenn es darum geht, sie genau in den Kanon der Fachärzte einzuordnen, sind sie eigentlich unter ihrem formelleren Namen “HNO-Arzt – Kopf- und Halschirurg” bekannt, obwohl viele Leute sie als Hals-Nasen-Ohren-Ärzte bezeichnen.

Um es einfach zu machen, können sie als medizinische Experten mit fortgeschrittener chirurgischer Ausbildung in allem angesehen werden, was im menschlichen Kopf und/oder Hals enthalten ist, mit Ausnahme des Augapfels und des zentralen Nervensystems (Gehirn und Rückenmark). Wenn man ein paar Sekunden darüber nachdenkt, erkennt man, dass diese Ärzte dafür verantwortlich sind, viele verschiedene Probleme zu kennen und zu behandeln, die in der Kopf-Hals-Region auftreten können. Dies macht sie zu Experten für eine Vielzahl verschiedener medizinischer Probleme und Krankheiten und, was noch wichtiger ist, für die Bestimmung der besten Behandlungsmethode.

Die von HNO Arzt Wien behandelten Probleme können sehr unterschiedlich sein, von wiederkehrenden Ohrenentzündungen, Allergien, chronischen Mandelentzündungen, chronischen Sinusitis, Schwindel, Hörverlust, Schilddrüsenerkrankungen, Nebenschilddrüsenerkrankungen, Kopf-Hals-Krebs, Hautkrebs, obstruktiver Schlafapnoe, bis hin zu traumatischen und Schönheitsfehler im Gesicht und am Hals. Aber das ist es nicht, diese Liste von Problemen und Behandlungen könnte wirklich endlos weitergehen. Manchmal ist die Behandlung dieser medizinischen Diagnosen „medizinisch“, es müssen Medikamente und Hilfsmittel wie Immuntherapie (Allergiespritzen) eingesetzt werden, um einen Krankheitsprozess angemessen zu behandeln, aber manchmal kann es auch „chirurgisch“ sein.

Einige der häufigsten Operationen, die ein HNO-Arzt durchführen kann, sind Ohrschlauchplatzierung, Tonsillektomie, Adenoidektomie, endoskopische Nasennebenhöhlenoperation, Ballonsinusplastik, Thyreoidektomie, Parathyreoidektomie, Hautkrebsentfernung und -rekonstruktion, Nasenkorrektur, Septumplastik und Nasenmuschelverkleinerung.

Eine weitere Besonderheit, die die meisten HNO-Ärzte an ihrem Fachgebiet lieben, sind die unterschiedlichen Altersgruppen, die sie behandeln dürfen. Erkrankungen des Hals-Nasen-Ohren-Bereichs betreffen alle Altersgruppen – vom Kleinkind bis zum Senioren. HNO-Ärzte haben oft das Privileg, die Hals-Nasen-Ohren-Probleme einer ganzen Familie behandeln zu können – Ohrenentzündungen bei Babys, Mandelentzündungen bei Bruder, Allergien bei Papas, Hörverlust bei Omas. Ihr Know-how umfasst eine Vielzahl unterschiedlicher Bereiche.

Leave a Reply